Was ist los in Santander? Holundersaft und mehr

Beni und David haben ihr aktuelles Trainingslager in Santander / Nordspanien gemeinsam mit 6 anderen Olympiastartern aufgeschlagen. Darunter sind die 4 Besten der letzten Weltmeisterschaft: Neuseelands berühmte America´s Cup Gewinner Burling/Tuke, Botin/Marrer aus Spanien, die Deutschen Heil/Ploessel und unsere Österreicher. Sie alle wärmen sich bei hoher Welle und anspruchsvollen Winden für Olympia auf. Warum trainieren die härtesten Konkurrenten so knapp vor den Spielen miteinander? David: „Du lernst am meisten von jenen, die dich am meisten fordern.“ Am Programm stehen Trainingswettfahrten, sowie letzte Materialtests für Mast und Segel. Da vor den Olympischen Spielen wahrscheinlich keine Regatta mehr stattfindet, sind solche Wettfahrten von immenser Bedeutung. Abendliche Debriefings macht jede Nation für sich selbst, aber der fachmännische Blick am Wasser, sowie Foto- und Filmaufnahmen geben doch viel Einblick in geheimes Knowhow der Anderen.

Konkurrenz und Kooperation sind im Spitzensport untrennbar miteinander verbunden!


Und was ist das mit dem Holundersaft? Unsere naturverbundenen Burschen finden während ihres täglichen Morgenlaufs immer wieder Kräuter und Beeren, die sie selbst verkochen. Zur Zeit blüht der Holunder in Spanien und der wird gleich zu einem köstlichen Saft verarbeitet. Das ist los in Santander… und viel Meer!



96 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen