Tag 2 - ein Sprung nach vorne

Noch dunkel war es in Österreich, als wir die Bildschirme einschalteten, um am Live-tracker die Rennen zu verfolgen. Böiger Wind zwischen 10 und 15 Knoten ließ 3 Wettfahrten zu. In der ersten Wettfahrt stockte uns Zuschauern kurz der Atem, als das österreichische Boot an siebenter Stelle liegend „kurz Pause“ machte. Schnell kam die Vermutung nach einer Kenterung auf, die dann von den Jungs auch bestätigt wurde. Rennen 2 und 3 verliefen sehr zufriedenstellend, brachten einen 6. und 4. Rang in die Ergebnisliste.

Damit liegen Beni und David auf Zwischenrang 7 nach 4 Wettfahrten. Die beiden waren zufriedener als mit Tag 1, wünschen sich aber noch mehr Flow im Rennmodus, damit auch die feinen Abstimmungen noch besser gelingen.

Der Donnerstag wird zum „Nachholtag“ – die beiden fehlenden Wettfahrten von Tag 1 werden um 05:00 CET nachgeholt. Übertragen wird mit Live-tracker, aber leider immer noch ohne Live-Bilder. (www.segelverband.at – bei Livetracking 49 er – R 5 und 6 anklicken)

Spätestens ab Samstag sollte es dann wieder Live-Bilder geben.


Foto © World Sailing / Sailing Energy

153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen